Schlagwort: Stops

Klarstellung: Der folgende Text ist in keinster Weise in der Absicht eines Angriffes oder Vorwurfes entstanden. Die Formulierung „Wir wünschen uns …“ wurde ganz bewusst gewählt, um Kolleg*innen beim Lesen die Möglichkeit zu geben, sich in einer Gemeinschaft wiederzufinden, die unser aller Arbeit wertschätzt und im Sinne einer professionellen Haltung reflektiert. In Anbetracht der momentanen Ausnahmesituation durch Read more…

Am 02. und 03. Mai 2019 nahm Stephanie Mock-Haugwitz mit ihrem Vortrag „Jetzt bin ich hier.“ Schriftsprachliche Selbstverortung für den beruflichen Kontext an der internationalen Konferenz „Schreiben in Kontexten“ an der Pädagogischen Hochschule Wien teil. Im Fokus der Konferenz standen Beiträge zu vielfältigen Kontexten, in denen Lernende in Deutsch als Fremdsprache in verschiedenen Bildungsbereichen (Schule, Hochschule, Beruf) schreiben. Read more…

Am 07. September wird Mock und Stops mit einem Workshop an der Konferenz des neu gegründeten Schweizer Vereins Alpha DaZ (https://www.alphadaz.ch) teilnehmen. Der Verein wurde im letzten Jahr mit dem Ziel gegründet, die Vernetzung und den Austausch zwischen allen Beteiligten im Bereich der Alphabetisierung fremdsprachiger Erwachsener zu fördern und auszubauen. Diesem Bestreben folgend, findet Anfang September nun die erste Tagung des Read more…

Wir möchten Sie auf unsere Seminar „Herausforderung DeuFöV – Unterrichten in berufsbezogenen DaZ-Kursen“, das vom 16. bis 18. August 2019 in Berlin stattfinden wird, hinweisen. Lehrkräfte, die in berufsbezogenen Deutschkursen unterrichten, sind besonders gefordert: Es gilt, eine oft stark heterogene Lerngruppe in begrenztem zeitlichen Rahmen auf eine anspruchsvolle Prüfung vorzubereiten. Wir als erfahrenes Dozenten-Team unterstützen Sie und Ihre Lehrkräfte gern dabei, dieser Herausforderung Read more…

Vom 07. bis 08. Mai 2019 nahm Mock und Stops an der jährlichen AlphaDekade-Konferenz in Berlin teil. In diesem Jahr wurden die Ergebnisse der Studie: “Leo 2018 – Leben mit geringer Literalität“ vorgestellt und ausgewertet. Als großer Erfolg wurde die Reduktion sogenannter muttersprachlicher funktionaler Analphabeten von 7,5 Millionen auf 6,2 Millionen gewertet, auch wenn dieses Ergebnis bei näherer Betrachtung Read more…