Schlagwort: Berlin

Klarstellung: Der folgende Text ist in keinster Weise in der Absicht eines Angriffes oder Vorwurfes entstanden. Die Formulierung „Wir wünschen uns …“ wurde ganz bewusst gewählt, um Kolleg*innen beim Lesen die Möglichkeit zu geben, sich in einer Gemeinschaft wiederzufinden, die unser aller Arbeit wertschätzt und im Sinne einer professionellen Haltung reflektiert. In Anbetracht der momentanen Ausnahmesituation durch Read more…

Für ein effizientes und nachhaltiges Lernen brauchen Lehrende praktikable Strukturen der Planung sowie Methoden, die die Lernprozesse in ihrem Unterricht unterstützen, ausbauen und fördern. Dabei ist es besonders wichtig, das Gehirn über verschiedenste Wege anzusprechen. Das zentrale Bewertungszentrum ist das limbische System. Sobald dort eine Information als uninteressant, alt oder unangenehm eingestuft wird, wird sie aussortiert. Für Read more…

Im Beschluss der Kultusministerkonferenz zum Sprachsensiblen Unterrichten an beruflichen Schulen heißt es: „Ziel ist es, dass Sprachsensibilität eine selbstverständliche Basiskompetenz im didaktischen Kompetenzportfolio jeder Lehrkraft ist und in der Unterrichtsplanung als grundlegende Querschnittsaufgabe berücksichtigt wird. Sprachsensibilität leistet so einen zentralen Beitrag zur Wirksamkeit von Lern- und Lehrprozessen.“ (KMK-Beschluss vom 05.12.2019) Viele Lehrkräfte an Regel- und Berufsschulen kennen Read more…

Am 26.10.2019 fand im Rahmen des „Fortbildungsprogramms für Dozentinnen und Dozenten in der Berliner Erwachsenenbildung“ der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie das Seminar „Unterrichtsstörungen – Ursachen erkennen und Potenziale nutzen“ mit Stephanie Mock-Haugwitz statt. Die Teilnehmenden begaben sich auf die Spurensuche nach Störungen, die den Lehr-Lernprozess im Unterricht beeinträchtigen. Als besonders hilfreich empfanden die engagierten Teilnehmer*innen Read more…